2022-03-22

VERKNÜPFENDES LERNEN MIT GROSSEN PERSÖNLICHKEITEN

kf frida kahlo.jpgDieses Jahr arbeiten wir in all unseren Einrichtungen mit den Biografien „little people – big dreams“.

Die Auswahl an Biografien ist groß, sodass jede Gruppe die Möglichkeit hat, eine Persönlichkeit auszusuchen, die zur Gruppe passt oder ihre Interessen aufgreift. Auch die Angebote, die im Zusammenhang mit den Büchern durchgeführt wurden oder werden, unterscheiden sich. Hier möchten wir Ihnen einen Einblick in die pädagogische Arbeit mit den verschiedenen Biografien geben, am Beispiel von zwei unserer Einrichtungen.

In der Marcel-Breuer-Str. sind die Kinder im Rahmen des Morgenkreises in die Welt von Amelia Earhart und Coco Chanel eingetaucht. Dies geschah zum einen mit den Bilderbüchern aus der Little Big People Reihe, aber auch mit allerlei Dingen zum Betrachten und Anfassen. So gab es z. B. für Amelia eine Pilotenbrille, eine Pilotenmütze und natürlich ein Flugzeug. Bei Coco Chanel denkt bestimmt jeder Erwachsene gleich an Stoffe. Aber nicht nur im Morgenkreis kamen sie damit in Berührung. Auch in der Freispielzeit bot sich ihnen die Möglichkeit, die Materialien mit ihren eigenen Sinnen und eigenen Ideen dazu kennenzulernen und zu erkunden. So konnte, wer wollte sich z.B. mit Nadel und Faden ausprobieren wie Coco Chanel. Was die Kinder auch sehr interessant fanden, denn wann kann man schon mal mit einer Nähmaschine, mit der Hilfe von Erwachsenen, kreativ sein.

Im Buch über Amelia Earhart gibt es eine Seite mit vielen Häusern, die aus einem Flugzeug betrachtet sehr klein wirken. Dort gab es allerleizu entdecken! Wir haben dabei bemerkt, dass nicht alle Kinder im gleichen Haus wohnen, sondern
dass jeder sein eigenes Zuhause in verschieden Häusern hat. Es gibt auch Häuser, zu
denen viele Menschen Zugang haben. Darin befinden sich Geschäfte, Supermärkte oder
unsere Kita!

Seit Herbst wird „Frida Kahlo“ in der Kids’ Farm kindgerecht vorgestellt und gemeinsam auf Spurensuche gegangen. Um verknüpfendes Lernen möglich zu machen, bereiten wir in allen Bildungsbereichen unterschiedliche Impulse und Angebote vor wie z. B. Bilderbuch im Mittagskreis vorlesen, das berühmte blaue Haus von Frida kreativ gestalten, Tanzen zu mexikanischer Musik, malen mit Pinsel und Händen, Bewegungslandschaft mit bunten Bällen, Kartontheater im Morgenkreis uvm.

Ein Bespiel: Wie läuft unser Kartontheater ab?
Ein Schuhkarton wird als Theaterbühne umfunktioniert, das Leben von Frida wird in kindgerechter Sprache erzählt und vorgelesen. Währenddessen werden die wichtigsten Personen und Ereignisse als Theaterfiguren auf kleinen Stäben gespielt und im Kartontheater dargestellt. Die Kinder lernen dadurch Zusammenhänge kennen, die Fantasie und Kreativität werden angeregt und sie kommen ins Träumen und Erinnern. Durch die Wiederholung wird das Zuhören, die Geduld und die Aufmerksamkeit gefördert, die Kinder lernen neue Wörter, Reime und Laute kennen. Neben der sprachlichen und kognitiven Kompetenz wird auch die Sozialkompetenz gefördert. Die Gemeinschaft wird gefördert, sie haben Spaß und Freude in der Gruppe, sie nehmen aufeinander Rücksicht und erfahren somit ein ganzheitliches Lernen.

Die Kinder erfahren auf mehreren Ebenen die Geschichte und das Leben von Frida Kahlo. Das Thema wird besser verständlich, sie können sich besser hineinversetzen und haben mehrere Anknüpfungspunkte. So findet jedes Kind den Zugang, den es braucht, um diese großartige Künstlerin kennenzulernen.

Admin - 16:49:14 @